Anmelden

Füchse Berlin

Gruppenfoto

Seit 2007 spielen die Füchse Berlin in der stärksten Liga der Welt und gehören zu den besten Mannschaften in Deutschland. Mit dem Gewinn des DHB-Pokals (2014), dem zweimaligen europäischen EHF-Cup (2015 & 2018) und der ebenfalls zweimaligen Vereinsweltmeisterschaft (2015 & 2016), konnten nationale sowie internationale Titel errungen werden. Grundstein dafür ist die einzigartige und erfolgreiche Jugendarbeit, aus welcher jährlich neue Talente in den Profikader integriert werden oder den Sprung in die Bundesliga wagen. Mehrfach Deutscher Meister in der A- sowie B-Jugend sowie Schulweltmeister – die Talentschmiede Füchse Town im Sportforum Berlin beherbergt die beste Jugendarbeit Deutschlands.

Beim jährlich stattfindenden Partnerevent erhalten Kunden der Weberbank und Partner der Füchse exklusive Einblicke in Prozesse und Strategien im Handballsport der Hauptstadt. Zudem bietet das Event den Teilnehmern zahlreiche Möglichkeiten der Vernetzung. Der Business Club der Füchse Berlin verbindet alle Partner gemeinschaftlich, wodurch viele neue Kontakte und auch Geschäftsfelder entstehen.

Maskottchen Füchse Berlin
Schließen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i