Weberbank - Stiftung

Plattform für gesellschaftliches Engagement der Weberbank

Im Jahre 1999 gründete die Weberbank die Fördergesellschaft der Weberbank gGmbH – die Vorgängerin der späteren Weberbank-Stiftung. Zielsetzung ist es, Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur sowie Projekte aus weiteren gemeinnützigen Bereichen zu fördern. Besonderes Anliegen ist hierbei auch, Projekte zu einem frühen Zeitpunkt zu fördern und sie in der oft schwierigen Anfangsphase zu unterstützen. Mit ihrer Förderung repräsentiert die Weberbank-Stiftung einen Schwerpunkt des gesellschaftlichen Engagements der Weberbank Actiengesellschaft und konzentriert sich auf Projekte in Berlin und Brandenburg.

Förderung sozialer Projekte

Die Weberbank-Stiftung unterstützte Projekte wie beispielsweise „Die Arche“ und „Kinder beflügeln“ des Evangelischen Johannesstifts. Die Arche eröffnete 2001 ihren ersten Standort in Berlin-Hellersdorf – mittlerweile sind es 20 Standorte deutschlandweit. Sie bietet bis zu 4.000 Kindern täglich kostenlos eine vollwertige warme Mahlzeit, Hausaufgabenhilfe, sinnvolle Freitzeitbeschäftigung und viel Aufmerksamkeit.

Das Projekt „Kinder beflügeln“ engagiert sich seit 2008 an Berliner Grundschulen mit Bildungsangeboten für Kinder, die aufgrund ihrer sozialen Situation Bildungschancen nicht nutzen können. Dafür wurde das Projekt 2012 ausgezeichnet mit dem PHINEO „Wirkt-Siegel“ sowie dem Preis „Ideen für die Bildungsrepublik“ für das Projekt „Kulturpiloten“, in dem Viertklässler außerschulische Lernorte entdecken und sie ihren Klassenkollegen näher bringen.

Wissenschaft, Forschung, Kunst und Kultur

Die Weberbank-Stiftung förderte über 13 Jahre mit einem der höchstdotierten privat finanzierten Nachwuchsförderpreise herausragende Spitzenleistungen der Chemie und Physik. In Kooperation mit zwei weiteren Stiftungen und der Freien Universität Berlin wurde der Nachwuchsförderpreis ausgeschrieben. Mit Erfolg – fünf der Preisträger erhielten später sogar den Nobelpreis. Im Jahr 2016 unterstützte die Weberbank erstmalig die Humboldt-Universitäts-Gesellschaft (HUG). Die HUG fördert mit ihrem Freundeskreis die Humboldt Universität zu Berlin und den Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Im Bereich Kunst und Kultur unterstützt die Weberbank-Stiftung unter anderem das Staatsballett Berlin und den Verein der Freunde der Nationalgalerie. Beweggrund auch beim Staatsballett Berlin – mit 90 Tänzern eines der größten Ensembles in Deutschland - ist der Anspruch, Höchstleistung zu fördern.

Zusammenarbeit stärken

Für die Weberbank-Stiftung war es schon immer wichtig, Kooperationen unter Stiftungen voranzubringen, um mit den Erfahrungen und der inhaltlichen Zusammenarbeit die finanzielle Schlagkraft zu erhöhen. Seit 2013 nimmt die Weberbank-Stiftung regelmäßig an der Berliner Stiftungswoche teil. Die Berliner Stiftungswoche ist ebenso ein hervorragendes Beispiel für gelebte Kooperation und ein Modell, das bereits von den Städten München und Hamburg übernommen wurde.

Die Weberbank als Partner für private Stifter

Die Weberbank-Stiftung stellt ihre langjährige Erfahrung und ihr Netzwerk als Trägerstiftung für Zustiftungen sowie gemeinnützige, nichtrechtsfähige Stiftungen von Kunden mit deren eigenen Zielen zur Verfügung.

 
 
 
 

Ihre Ansprechpartnerin

Karin Kohler

ist Mitglied des Vorstandes der Weberbank-Stiftung.
Für Fragen und weitere Informationen steht sie Ihnen gern zur Verfügung.

Tel.: (030) 8 97 98 - 176